Übersicht

Allgemein

Klare Aussage des Bundesverkehrsminister Alpha-E: Klingbeil, Bautsch, Lieberuth und Zinke sehen Erfolg für die Region

In der aktuellen Debatte drängt der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil bei dem Schienenprojekt Alpha-E für die Umsetzung der Ergebnisse des Dialogforums-Schiene-Nord. Die Unsicherheit in der Region war in den vergangenen Monaten in der Region gewachsen, nachdem die Deutsche Bahn Planungen für eine Neubaustrecke zwischen Hannover und Hamburg vorangetrieben hatte. Klingbeil hat sich zu diesem Thema in den vergangenen Wochen mit Bundesverkehrsminister Volker Wissing ausgetauscht und die Anliegen der Region eingefordert. Wissing hat sich nun laut Medienberichten positioniert und deutlich gemacht dass er keinen Infrastrukturausbau gegen den Willen der Region will. „Dies deute ich als Absage an die Neubaupläne der Bahn so Klingbeil.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil: Über 1,3 Millionen Euro für Stuckenborsteler Wassermühle

Gute Nachrichten für Stuckenborstel und die gesamte Region: Die Wassermühle in Stuckenborstel erhält 1.375.000 Euro vom Bund für bauliche Modernisierungsmaßnahmen. Das berichtete der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil. Mit der Förderung sollen investive Maßnahmen vorgenommen werden, um die Wassermühle als Kulturgut für die breite Öffentlichkeit zu erhalten. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm "KulturInvest".

Klingbeil auf Sommertour bei Mondelēz International in Bad Fallingbostel

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat auf seiner Tour der Ideen gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke das Lebensmittelwerk von Mondelēz International in Bad Fallingbostel besucht. Neben einer Werksführung, bei der Klingbeil und Zinke die Produktion des Frischkäseaufstrichs „Philadelphia“ und der Salatcreme „Miracel Whip“ gezeigt wurde, tauschten sich die SPD-Politiker mit der Werksdirektorin Kerstin Picker-Münch, Vertreterinnen und Vertretern aus dem Führungsteam und dem Betriebsratsvorsitzenden Christian Althoff über die aktuelle Situation am Standort aus.

Tour der Ideen: Klingbeil trifft Kreisseniorenbeirat des Heidekreises

Auf seiner Tour der Ideen hat sich der heimische Bundestagsabgeordnete zusammen mit Landtagskandidatin Tatjana Bautsch und dem Kreisseniorenrat des Heidekreises zu aktuellen Themen in der Region ausgetauscht. Themen des gemeinsamen Austauschs waren unter anderem der öffentliche Personennahverkehr, das Schienenprojekt Alpha-E sowie die Entlastungsmaßnahmen der Regierung.

Klingbeil trifft sich mit Bürgerenergiegenossenschaft Sottrum: Energie- und Verkehrswende im ländlichen Raum weiter voranbringen

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich gemeinsam mit dem Bürgermeister der Samtgemeinde Sottrum Holger Bahrenburg sowie Mike Lünsmann und Hans-Jürgen Brandt von der SPD Sottrum bei der Bürgerenergiegenossenschaft Sottrum über ihre aktuellen Projekte informiert. "Für mich ist wichtig, was ich meinen Fachkolleginnen und Kollegen als Botschaft in Berlin weitergeben kann. Das Modell der Bürgerenergiegenossenschaft kann bei uns im ländlichen Raum sehr gut funktionieren", so der SPD-Politiker im Anschluss an das Gespräch.

Stephan Weil bei der Pressekonferenz
Bild: Stephan Guthahn / Lieb.ich Medien

Eine Milliarde für Niedersächsisches Sofortprogramm Energiekrise – „Machen, was gemacht werden muss!“

Stephan Weil: Eine Milliarde für Niedersächsisches Sofortprogramm Energiekrise – „Machen, was gemacht werden muss!“ Für den Fall seiner Wiederwahl nach der Landtagswahl am 9. Oktober hat SPD-Spitzenkandidat und Ministerpräsident Stephan Weil ein Niedersächsisches Sofortprogramm in Höhe von mindestens einer Milliarde Euro…

Über 150 Gewerkschaftsmitglieder rufen für Stephan Weil auf

Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl am 9. Oktober bekommt der SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil bedeutende Unterstützung aus Kreisen der Arbeitnehmervertretung in Niedersachsen. Über 150 bekannte Gewerkschaftsmitglieder, Betriebsräte und Betriebsratsvorsitzende rufen zur Wahl von SPD-Ministerpräsident Stephan Weil auf. Mit einer Anzeige,…

Klingbeil: „Wald ist zum Erreichen der Klimaschutzziele unerlässlich!“

In diesem Sommer ist im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft der Dialog zur Zukunft der Wälder in Deutschland gestartet. Damit wird von der Bundesregierung eine neue Waldstrategie vorbereitet, die bis Sommer 2024 entstehen und in einer Neufassung des Bundeswaldgesetzes enden soll. Fokus der Strategie sind der Erhalt und das Entwickeln von anpassungsfähigen Wäldern.

Klingbeils Tour der Ideen: Klingbeil sieht Chance zur Reaktivierung der Bahnstrecke Lüneburg – Soltau

Der Bundestag hat im Juli neue Rahmenbedingungen auf den Weg gebracht, die den Ländern und Kommunen erleichtern sollen, stillgelegte Bahnstrecken wieder in Betrieb zu nehmen und den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu verbessern. Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich deswegen in Bispingen im Zuge seiner Tour der Ideen gemeinsam mit Tatjana Bautsch, der Landtagskandidatin für den Wahlkreis Soltau, Matthias Herten, dem Geschäftsführer der Schieneninfrastruktur Ost-Niedersachsen GmbH, Oliver Schulze, dem ersten Kreisrats des Landkreis Heidekreis, sowie Kommunalpolitikerinnen und -Politikern des Gemeinderats in Bispingen zur Reaktivierung der Bahnstrecke von Lüneburg nach Soltau und dem ÖPNV im ländlichen Raum ausgetauscht.

Klingbeil tauscht sich mit Sozialverbänden und Gewerkschaften über Entlastungen aus

Der heimischen Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat die Sozialverbände und Gewerkschaften der Region zum gemeinsamen Austausch über die aktuelle Energiesituation und die bisherigen Entlastungen der Bundesregierung eingeladen. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke informierten sich die beiden SPD-Politiker über die aktuelle Situation in der Region sowie weiteren Handlungsbedarf der Politik angesichts der steigenden Energiepreise. "Wir arbeiten in der Bundesregierung mit Hochdruck an einem dritten Entlastungspaket, um Härten weiter abzufedern und den Bürgerinnen und Bürgern zielgerichtet zu helfen", macht Klingbeil deutlich.

Klingbeil: Expertise der GEKA für die Beseitigung von Altlasten und Meeresschutz nutzen

In der Nord- und Ostsee befinden sich nach Angaben des Umweltbundesamtes schätzungsweise noch immer rund 1,6 Millionen Tonnen Kriegsmunition und 5.000 Tonnen chemischer Kampfstoffe. Die Hinterlassenschaften aus beiden Weltkriegen stellen eine Bedrohung für die Umwelt, den Schiffsverkehr und Offshore-Windparks dar. Die Ampelkoalition hat für die Bergung und Vernichtung von Munitionsaltlasten in der Nord- und Ostsee im Koalitionsvertrag ein Sofortprogramm sowie ein Bund-Länder-Fond für eine mittel- und langfristige Bergung verankert. Bei der Weiterentwicklung von Lösungen zur Vernichtung der Altlasten könnte der Gesellschaft zur Entsorgung chemischer Kampfstoffe und Rüstungs-Altlasten (kurz GEKA) eine besondere Rolle zukommen.

Klingbeil und Zinke im Gespräch mit Klima-Expertinnen und Experten

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich auf seiner Tour der Ideen gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke, den Bürgermeistern der Samtgemeinde Rethem und der Gemeinde Frankenfeld , Björn Symank und Sascha Wöhlk, sowie verschiedenen Klima-Expertinnen und Experten von Naturschutzverbänden, vom Klimaschutzverein und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsens zum Klimaschutz im ländlichen Raum ausgetauscht. Thema des Austauschs waren unter anderem Fracking in Niedersachsen, die Atom- und Windenergie sowie die Städtebauplanung.

Katastrophen- und Bevölkerungsschutz weiter stärken

Lars Klingbeil hat sich gemeinsam mit der Landtagskandidatin Tatjana Bautsch, den beiden Landtagskandidaten Tobias Koch und Sebastian Zinke sowie Manuel Almanzor, dem THW-Landesbeauftragten im Landesverband Bremen, Niedersachsen, und ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertretern des Technischen Hilfswerks aus dem Heidekreis und Landkreis Rotenburg über die Herausforderung und Perspektiven im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz ausgetauscht.

Klingbeils Tour der Ideen: Besuch des Zustellstützpunkts der Deutschen Post in Honerdingen

Bei seiner jährlichen Tour der Ideen durch den Wahlkreis hat sich der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke am Zustellstützpunkt der Deutschen Post in Honerdingen mit Peter Voßhage, dem Niederlassungsleiter Hannover, Manfred Eisenträger, dem regionalen Geschäftsbereichsleiter Nord Hannover, Rolf Büttner, dem langjährigen Mitglied des Bundesvorstandes der Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und seinerzeit Leiter des Fachbereichs Postdienste, Speditionen und Logistik sowie Mitgliedern des Betriebsrats zur sozialen und ökologischen Neuausrichtung der Postversorgung und Herausforderungen der Deutschen Post ausgetauscht.

Termine